Der Myra DDoS-Schutz für IT-Infrastrukturen schützt Ihre IP-Subnetze, Ihre IT-Infrastruktur und Ihre Kunden zuverlässig vor großvolumigen Angriffen. Der Schutz ist unabhängig von Ihrer bestehenden Infrastruktur kurzfristig per GRE- oder IPsec-Tunnel implementierbar: ohne zusätzliche Hard- oder Software.

Schutz komplexer Systeme: Myra DDoS-Schutz für IT-Infrastrukturen

Mit dem DDoS-Schutz für IT-Infrastrukturen bleiben Sie verfügbar und auf dem aktuellen Stand – ohne Kapitalbindung. Dabei können Sie IP-Subnetze ab /24 für IPv4 und /48 für IPv6 vor Angriffen schützen. Im Fall eines Angriffs ermittelt der DDoS-Schutz automatisch das optimale Subnetz für den Schutz. Eingehende Datenpakete zu diesem IP-Bereich werden per BGP-Routing in das Netzwerk von Myra gelenkt. Die Traffic-Weiterleitung kann nach Wunsch per GRE-Tunnel, IPsec-Tunnel oder direktem Peering mit Ihrem Rechenzentrum erfolgen. Der Schutz ist für Domains um den Myra DDoS-Schutz für Websites auf Layer 7 erweiterbar.

Ihre Vorteile

  • Sicher vor DDoS-, DRDoS- und Amplification-Angriffen
  • Wahl zwischen Always-On- und On-Demand-Betrieb
  • Umfassender Experten-Support
  • Kein Konfigurationsaufwand im Angriffsfall durch API-Switch
  • Attraktive Preismodelle für Reseller
  • Kostenmodelle von On-Demand-Betrieb bis Flatrate
  • Keine Investition in zusätzliche Hardware
  • Entwicklung maßgeschneiderter Filter für proprietäre Protokolle
  • BGP FlowSpec-Support

Myra DDoS-Schutz für IT-Infrastrukturen - Features

  • Protection Layer 3/4/7
    Der Myra DDoS-Schutz für IT-Infrastrukturen greift auf Netzwerk- und Protokoll-Ebene (wie ICMP-Flood, UDP-Fragmentation, UDP-Reflection, UDP-Amplification via DNS, NTP, rpcbind, SSDP, SYN-Flood, ACK-Flood, RST-Flood und zahlreichen weiteren).
  • IPv6 und IPv4
    Myra schützt IP-Subnetze ab /24 für IPv4 und /48 für IPv6.
  • API-Switch
    Sie legen fest, wann die Subnetze im Angriffsfall umgeschaltet werden sollen. Dazu können Sie entweder selbst den API-Call ausführen oder lassen ihn automatisiert durch Ihr Monitoring durchführen.
  • Flow-Monitoring
    Die Traffic-Analyse der Flow-Werte wie NetFlow und sFlow erfolgt direkt bei Ihnen im Rechenzentrum. Die Subnetze werden schwellwertbasiert automatisch umgeschaltet.
  • GRE
    Der gereinigte Traffic wird per GRE-Tunnel zu Ihrer IT-Infrastruktur weitergeleitet. Je nach Kundenwunsch können dabei Datenpakete durch einen speziell entwickelten Mechanismus zwangsfragmentiert werden. Auch bei fehlerhafter ICMP-Filterung funktioniert die Kommunikation mit Ihren Nutzern weiterhin problemlos.
  • IPsec*
    Die Traffic-Weiterleitung erfolgt wahlweise per IPsec-Tunnel.
  • Direct Connect*
    Die direkte Verbindung zwischen Ihrer Infrastruktur und Myra macht Sie unabhängig. Auch bei Störungen des öffentlichen Internets bleiben Ihre Systeme störungsfrei. Zusätzlich zum eingehenden Traffic können Sie auch den ausgehenden Traffic über Myra leiten.
  • Own Certificates
    Die Verwendung Ihrer eigenen Zertifikate ohne SNI-Zwang ist bei Myra Standard.
  • Always-On-Betrieb
    Ihr Traffic fließt permanent durch Myra. Die Abwehrmechanismen sind ab dem ersten Schadpaket im Einsatz.
  • On-Demand-Betrieb
    Sie können den Schutz automatisiert oder manuell für einzelne Subnetze aktivieren. Die Abwehr erfolgt ab der Aktualisierung des BGP-Announcements.
  • Router-Support
    Myra unterstützt Cisco, Juniper, Brocade und weitere Core-Router.
  • Redundantes Setup*
    Myra bietet Ihnen ein redundantes Setup über zwei Scrubbing-Center in Deutschland.

*optional

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns via Kontaktformular oder rufen Sie einfach an unter +49 89 414141 – 345