Cyber-Sicherheit über den Dächern Münchens

Cyber-Sicherheit über den Dächern Münchens

Über 50 Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten am 20. Juli beim Cyber-Sicherheits-Event von Myra und des Cyber-Sicherheitsrates Deutschland e.V. in München. Im Fokus stand das Thema „Digitale Souveränität“.

 

 

Cyber-Sicherheit geht alle an

Nach der Begrüßung durch Philipp v. Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrates Deutschland e.V. (CSR) hielt Oberstaatsanwalt Lukas Knorr die Keynote. Der Leiter der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZVB) betonte dabei, wie wichtig Sicherheitskonzepte in Unternehmen und eine effektive Strafverfolgung von Cyber-Angriffen seien. Bei seinem anschließenden Experten-Input sprach Paul Kaffsack, COO Myra Security GmbH, über die zentrale Botschaft des Abends: Cyber-Sicherheit geht alle an. „Jeder, der digitale Geräte nutzt, ist für IT-Sicherheit verantwortlich“, unterstrich der COO.
 

Wachstumsmotor und Zukunftsgarant Cyber-Sicherheit

In den anschließenden Diskussionen stimmten die Teilnehmer überein, dass Cyber-Sicherheit die Grundlage für digitale Souveränität ist. Nur so können digitale Souveränität zum Wachstumsmotor und Zukunftsgarant für den Wirtschaftsstandort Deutschland werden. Bis in die späten Abendstunden dauerten die anregenden Gespräche auf der Dachterrasse der Myra Security GmbH an.

Keine Kommentare möglich.